Die täglich fälligen Sparzinsen im November 2014 unter der Lupe

Wie lege ich mein Geld sinnvoll an? Gibt es in Österreich eine Möglichkeit, Banken miteinander zu vergleichen?
Es ist allgemein bekannt, dass sich die Zinsen Tag für Tag ändern können. Momentan macht es den Anschein, dass sie weiterhin sinken werden. Wer sein Geld anlegen möchte, sollte den aktuellen Tageszinssatz beobachten. Bei einem Anbieterwechsel sind oft höhere Renditen möglich als vorher, denn viele Banken bieten Neukunden einen höheren Zins an. Hierbei kommt es natürlich auch darauf an, ob es sich um gebundene Einlagen oder um ein Tagesgeldkonto handelt. In Österreich gibt es diverse Banken, bei denen man zum Beispiel Tagesgeld anlegen kann. Oft lohnt sich hier ein Vergleich der Sparzinsen, vor allem für täglich fällige Einlagen. Im Folgenden soll anhand eines Vergleichs von verschiedenen Banken, die jeweils unterschiedlichen Sparzinsen deutlich werden und die Möglichkeit geboten werden, selbst herauszufinden, welche Option für die eigene Situation in Frage kommt.

Die täglich fälligen Sparzinsen im November 2014

Der Vorteil von einem Tagesgeldkonto ist, dass man im Prinzip jeden Tag an sein Geld kommt und dass die Zinsen dafür dennoch relativ hoch sind. Auf der Seite [https://www.tagesgeld-oesterreich.at/] hat man die Möglichkeit, österreichische Banken miteinander zu vergleichen. Man kann die Summe angeben, die man gerne anlegen würde, den Zeitraum für die geplante Anlage angeben (insofern man evtl. doch eine Festanlage plant) und sich dann ausrechnen lassen, wie viel Zinsen vorgeschlagene Banken dafür bieten. Möchte man beispielsweise 5000 Euro für ein halbes Jahr anlegen lassen, sind zum Beispiel die ersten drei empfohlenen Banken der oben genannten Seite die MoneYou, die Santander Consumer Bank und die Renault Bank direkt. Bei der zuerst genannten bekommt man aktuell eine Rendite von 1,4%, was einen Zinsertrag von 35 € ausmacht. Die Einlagensicherung beträgt bei dieser Bank 100%. Die Santander Consumer Bank bietet zur Zeit eine Rendite von 1,2 %, was einen Zinsertrag von 30,08 € ausmacht. Auch diese Bank versichert eine Einlagensicherung von 100%. Die Renault Bank bietet aktuell auch eine Rendite von 1,20 %. Also in diesem Fall auch einen Zinsertrag von 30,08 €. Auch bei dieser Bank ist eine 100%ige Einlagensicherung vorhanden.

Fazit, Empfehlungen, Ausblick
Wenn man also jeder Zeit an sein Geld kommen und es somit nicht fest anlegen möchte, ist ein Tagesgeldkonto eine gute Option. Man kann so zu jeder Zeit über sein Geld verfügen, ohne große Einbußen machen zu müssen (wie zum Beispiel bei fest angelegtem Geld, wenn man es dringend braucht) und bekommt dennoch oft noch einen Zinsertrag (zumindest besser als es wie Oma unter dem Bett zu verstecken). Das Binden der Zinsen über einen längeren Zeitraum ergibt im Moment wenig Sinn, da auch diese sehr gering sind und bei einem Anstieg der Zinsen man an diesem niedrigen Zinssatz gebunden wäre. Die Gefahr von negativen Sparzinsen ist – obgleich der hitzigen Diskussion in der Presse – wohl eher als gering einzustufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.